Diskussionsrunde zu Traumata und deren Folgen bei ars medendi

Ines Schmidt zum Thema „Trauma und Traumafolgestörungen“

Am 20.01. fand in unseren Räumen eine Abendveranstaltung mit Ines Schmidt zum Thema „Trauma und Traumafolgestörungen“ statt. Die Referentin gab den Anwesenden einen fundierten theoretischen Abriss über die mannigfaltigen Entstehungsursachen von Traumatisierungen bei Menschen. Vor allem ging es dabei um frühkindliche Traumata und deren Auswirkungen im späteren Leben.

Die Teilnehmer wurden anhand vieler Praxisbeispiele über die diffenrenzierten Symptome informiert, an denen man eine solche Beeinträchtigungen erkennen kann. Vielen Dank an die Referentin, die vor allem auch Betroffenen und deren Angehörigen Mut machte, sich mit diesen oft tiefgreifenden Störungen zu beschäftigen und behutsam mit großer Achtsamkeit mit deren schrittweisen Aufarbeitung zu beginnen.

Wir werden Frau Schmidt am 23.06. diesen Jahres noch einmal in unserem Hause begrüßen. Dann wird sie uns einen Schnupperkurs in DanseVita (dem heilsamen Tanz des Lebens) geben.

Dr. Burkhard Flechsig

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Chronologischer Rückblick, Patientenabende. Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

  • Letzte Artikel

  • Blog Archiv