Fallbeispiel einer Holzstauballergie

Hier finden Sie ein Praxisbeispiel von einem Patienten, dem mit einem homöo-isopathischen Therapieverfahren geholfen werden konnte. Ich arbeite gern und oft mit diesem Heilprizip, welches eine sehr causale Methode darstellt. Indem man den Patienten mit dem Verursacher seiner Erkrankung, wohlgemerkt in homöopathischer Verdünnung, noch einmal konfrontiert, kann der Organismus in die Lage versetzt werden, auch ursächlich zu heilen.

Dr. Burkhard Flechsig

Holzstauballergie (PDF-Datei)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Naturheilkundliche Therapiemethoden. Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

  • Letzte Artikel

  • Blog Archiv