Blutegelbehandlung einer Nagelbettvereiterung

Erfahrungsbericht über einen 19 jährigen Patienten mit schwerer Nagelbettvereiterung

die erste Behandlung

die erste Behandlung

Der Patient kam mit einer schweren Nagelbettvereiterung am Ringfinger der rechten Hand. Er klagte über starke Schmerzen im ganzen Finger. Nach gemeinsamer Absprache entschieden wir uns für eine Blutegelbehandlung. Ich setzte insgesamt in zwei Sitzungen jeweils zwei Blutegel an die betroffene Hautstelle.

jede Bissstelle blutet reichlich nach

jede Bissstelle blutet reichlich nach

Bereits unmittelbar nach der Behandlung empfand der Patient eine deutliche Beschwerdelinderung. Am kommenden Tag kühlte er den Finger mit Quarkumschlägen, die zu einem weiteren Rückgang der Entzündung führten. Eine Woche nach Behandlungsbeginn war der junge Mann fit und konnte unbeschwert wieder seiner Arbeit nach gehen.

eine Woche nach der Behandlung

eine Woche nach der Behandlung

der Finger ist schmerzfrei und voll beweglich

der Finger ist schmerzfrei und voll beweglich

Sowohl ein chirurgischer Eingriff blieb in diesem Fall dem jungen Mann erspart als auch die Behandlung mit einem Antibiotikum konnte vermieden werden und damit auch die möglichen Nebenwirkungen auf den Verdauungstrakt und das Immunsystem des Patienten.

Dr. Burkhard Flechsig

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Naturheilkundliche Therapiemethoden. Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

  • Letzte Artikel

  • Blog Archiv